Ludwig Nissen mit seinem großen BruderLudwig Nissen mit seinem großen Bruder

Ludwig Nissens Weg vom Tellerwäscher zum Millionär

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung am 17. November 2018 um 15 Uhr

Als der 16-jährige Husumer Ludwig Nissen 1872 nach Hamburg reiste, um von dort aus in die neue Welt aufzubrechen, hätte wahrscheinlich niemand damit gerechnet, dass er viele Jahre später als Millionär zurückkehren würde.

Die ersten Jahre in New York waren geprägt von beruflichen Rückschlägen, aber Ludwig Nissen gab nicht auf und schließlich waren es unter anderem deutsche Tugenden, die ihm zum Erfolg verhalfen. Dieser erfolgreichen Lebensgeschichte verdanken wir die Existenz des heutigen Nordfriesland Museums, das Ludwig Nissens einzigartige Kunstsammlung verwahrt und in Teilen ausstellt.

Am 17. November 2018 lädt das Nordfriesland Museum. Nissenhaus um 15 Uhr zu einer öffentlichen Führung durch die Ludwig-Nissen-Abteilung der Dauerausstellung ein. Hier erfahren die Besucher wie der junge Auswanderer Ludwig Nissen zum aufsteigenden Juwelenhändler in der New Yorker High Society wurde. Darüber hinaus geht es aber auch um seine Kunstsammlung und die Gründung des Museums.

Weitere öffentliche Führungen durch die Dauerausstellung finden jeweils am 3. Samstag im Monat um 15 Uhr statt und greifen ausgewählte Themen der Dauerausstellung auf. Am 15. Dezember wird es zum Beispiel um das Thema Sturmfluten und Küstenschutz gehen. Die Führungen sind zusätzlich auch auf Anfrage buchbar.

Dauer: 1 Stunde
Eintritt: 7 € pro Person (inkl. Eintritt)
Teilnehmer: mind. 3 Personen
Um vorherige Anmeldung wird gebeten (Tel. 04841-2545, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

(NfI)