Old Story - Ausstellung mit Welf Schiefer

Welf Schiefer ist 40 Jahre jung und stammt aus Leer, studierte in Hildesheim und wohnt jetzt seit einiger Zeit mit seiner jungen Familie in Hamburg. Elf Jahre war er als freier Künstler tätig und ebenso groß ist die Zahl der Preise und Stipendien, die er bekam.

Ausstellung Bildender Künstler (BBK-SH) im Schloss Gottorf

Am 29. Februar schließt die jüngste Ausstellung des BBK SH in der Reithalle von Schloss Gottorf.

EISZEIT - eine Ausstellung von Solvej Krüger

In Zeiten wie diesen, kommt diese Ausstellung vermeintlich zur Unzeit. Gewohnt winterliche Temperaturen gehören offenbar der Vergangenheit an, während unsere Eiskappen schmelzen.

Autorenlesung im Schloss

Eine Liebesgeschichte, die sich im Schloss vor Husum zugetragen haben könnte.... Am Sonntag, dem 23.2. um 15.00 Uhr liest die in Husum lebende Autorin Benedicta zu Stolberg aus ihrem Erzählungsband eine Liebesgeschichte, die sich um die erste Schlossherrin, die Herzogin Augusta von Schleswig-Gottorf dreht, als diese etwa 40 Jahre alt ist.

Künstlerfreunde V

Zum fünften Mal stellt der Verband ”Künstlerfreunde“ auf Mikkelberg aus. Die Gruppe besteht aus 25 Teilnehmern, die Malerei, Graphik und plastische Arbeiten zeigen werden.

Rick Hollander Quartet im Englischen Bahnhof

Das Konzert am 14.02.2020 beginnt um 20 Uhr, Einlass 19 Uhr, telefonische Kartenreservierungen möglich, die dann bis 19:30 Uhr abgeholt werden müssen, keine Platzreservierungen.

Nachtgedanken – Neue Lyrik im Schloss vor Husum

Am 1.2. um 15 Uhr stellt die Hamburger Schauspielerin und Rezitatorin Eva Weissmann die in Husum erschienene neue Anthologie "Nachtgedanken" des Euterpe Literaturkreises e.V. vor.

Die Älteste Stadt nördlich der Alpen

Auf Einladung des Fördervereins Archäologie Schloss Gottorf e.V. im Rahmen des Johanna-Mestorf-Kollegs stellte Professor Dr. Dirk Krausse (Landesamt für Denkmalpflege, Stuttgart) am 10. 12. 2019 seine aktuellen Forschungen vor.

Überblick über die Entwicklung der Abstrakten Malerei vom 19.Jahrhundert bis Ende der 60er-Jahre

Wenn man einmal darüber nachdenkt, gab es abstrakte und abstrahierte Formen, sobald Menschen künstlerisch gestaltend tätig wurden, und zwar sowohl als verzierende Muster oder Symbole, als auch gewollt in Abbildungen von Mensch, Tier, Landschaft und Architektur.

Ausstellung Nautiquitäten 

Das Depot Freihafen für regionale Kunst & Kultur in der alten Reepschlägerei in Tönning.